Reflexion und Transfer

Reflexion braucht Zeit. Sie zu investieren lohnt sich.

Sie bedient ein menschliches Grundbedürfnis nach Kommunikation, denn Erfahrungen, Erlebnisse und Kompetenzen von Menschen brauchen Beachtung und Raum. Durch gezielte methodische Impulse kann Reflexion eine Hilfe sein, dem intensiven Erlebnis noch mehr Bedeutung und Tiefe zu geben. Sie ist dann wertvoll, wenn sie von den TeilnehmerInnen gewollt und durch den Trainer interessant und abwechslungsreich gestaltet wird. In der Reflexionsphase werden die Transferpotentiale aller Teilnehmer genutzt und die Übertragbarkeit der Erlebnisse auf ihre Alltagstauglichkeit überprüft. Durch die Bildung von Lernpartnerschaften, die Definition von Umsetzungszielen in der betrieblichen Praxis und deren zeitlicher Festlegung, wird an die zentralen Lernerfahrungen im Training angeknüpft. Follow up Veranstaltungen im Unternehmen unterstützen den Transfererfolg.

News Termine Kurse

Zur Zeit stehen keine aktuellen Termine an.


Kundenservice

 
Geschützter Bereich
 
Beispiele